SEObility Test (2021): Zeitverschwendung oder Wundermittel?!

Heute schauen wir uns die deutsche Konkurrenz zu SEMrush und Co an - nämlich SEObility.

Ohne lange Zeit zu verschwenden, starten wir direkt mit dem Inhalt des SEObility Tests:



Als Erstes im heutigen Test widmen wir uns dem Umfang. Ich habe mich sehr bemüht die Funktionen auf die wichtigsten Bestandteile herunterzubrechen, damit du einen super Überblick bekommst.

Bereit?? via GIPHY


Teil 1: Allgemeine Funktionen

SEObility hat folgende große Kategorien im allgemeinen Teil zur Verfügung:


Teil 2: Webseite In-Depth Analyse
Neben diesen recht allgemeinen Funktionen bietet SEObility auch eine In-Depth-Analyse einer Webseite (der eigenen ODER der Konkurrenz), welche in folgende Bestandteile aufgeteilt ist:


Teil 1: Allgemeine Funktionen

SEO Check

SEOCheck SEObility


Mit dem SEOCheck kannst du in nur wenigen Klicks deine Webseite auf den Kopf stellen und wichtige Informationen erhalten, welche dir beim Google Ranking verhelfen.

Es wird wirklich alles behandelt. Sei es die Meta-Beschreibung, HTML-Skripte, Überschriften und mehr.

Jeder Webseitenbesitzer sollte sich diese Probleme einmal angesehen haben, denn es kann sein, dass der ein oder andere fatale Fehler dadurch bewusst wird.

Alleine diese Funktion ist zu umfangreich, um diese hier komplett zu beschreiben, weshalb ich dafür einen kostenlosen Selbsttest empfehle.

Keyword Check

KeywordCheck von SEObility

Beim Keyword Check überprüft SEObility für dich, wie gut deine Webseite auf ein gewisses Schlagwort optimiert ist. Ich bin der Meinung, dass diese Funktion beim neuen SEO unwichtiger geworden ist, da Google seit Hummingbird auch LSI Wörter und ganze Kontexte versteht. Dennoch kann eine gewisse Grundoptimierung nicht schaden, solange man nicht ins Keyword-Stuffing verfällt.

Hier geht es zur Erklärung, was ein Keyword überhaupt ist.

Mir ist auch aufgefallen, dass einem empfohlen wird das exakte Keyword in die Domain mit aufzunehmen, was seit dem EDM-Update auch überflüssig geworden ist.

Nicht das wichtigste Tool von SEObility, aber zumindest einen kurzen Blick wert.

Hier geht es direkt zum Tool.

SEO Compare

SEO Compare von SEObility

Beim SEO Compare kann man sich mit einem Mitbewerber direkt vergleichen lassen.

Ich habe bei mir nicht viel Verbesserungspotential gefunden, aber ich bin ja auch schon eine Weile im SEO tätig. Wer neu ist, kann sich damit ganz einfach mit den Profis messen, um zu sehen, wo man noch Aufholbedarf hat.

Hier kannst du das kostenlos selbst für deine Webseite testen.

Ranking Check

Ranking Check von SEObility

Der Ranking Check bietet genau das, was er verspricht. Man kann damit nämlich recht einfach seine Rankings auf Google überprüfen.

Gleichzeitig kann man damit auch recht einfach in die Analyse des Wettbewerbs springen, denn man bekommt die wichtigsten Ergebnisse der SERPs präsentiert.

WDF*IDF Tool

WDF IDF Tool von SEObility

Mit dem WDF Tool erhältst du Einblicke in die Gestaltung der Texte, welche auf Google für ein bestimmtes Keyword ranken.

WDF = Within Document Frequency (Worthäufigkeit)

IDF  = Inverse Document Frequency

Im Prinzip ist es eine detailliertere und bessere Analyse eines Textes im Vergleich zur simplen Keyworddichte und kann als Grundlage zur OnPage-SEO Optimierung verwendet werden.

In der kostenlosen Version hat man ganze 5 Analysen pro Tag zur Verfügung, das aber gepaart mit allen anderen Funktionen.

Besonders hilfreich ist bei diesem Tool auch der Ausschnitt der Suchergebnisse, bei welchem man die wichtigsten Metriken inklusive hat:

SERP bei WDF IDF Tool SEObility


Anzahl der Wörter, Backlinks und verweisende Domains mit einer detaillierten Textanalyse für OnPage SEO! Das ist ein wirklich nützliches Tool und ich kann mir gut vorstellen dieses Tool häufiger zu verwenden.

Backlink Checker von SEObility


Der Backlink Checker von SEObility zeigt dir komplett kostenlos auf, welche Backlinks und verweisenden Domains du hast. Was ist ein Backlink? Antwort gibt es hier: Backlink Erklärung

Es gibt auch eine Statistik zu NoFollow und DoFollow Link, sowie eine Auflistung der einzelnen Links zum Überblick.

Ein sehr nützliches Tool, um den Überblick zu behalten. Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass auch dieses Tool nicht in Echtzeit die Links findet und es ein wenig dauern kann, bis ein neuer Backlink auftaucht.

Hier kannst du deine eigenen Backlinks checken lassen.

Snippet Generator

Im Prinzip misst der Snippet Generator dein Erscheinungsbild auf Google in Pixeln.

Obwohl Google selbst angibt nicht in Pixeln zu messen, ist das trotzdem ein hilfreiches Tool.

SERP Snippet Generator SEObility

Wenn du wissen möchtest, wie du dein Erscheinungsbild bei den Suchergebnissen weiter aufbessern kannst für mehr Klicks dann lies folgenden Artikel: Strukturierte Daten


Teil 2: SEObility In-Depth Analyse


Optimierungsvorschläge von SEObility

Nachdem die eigene Webseite gecrawlt wurde (also analysiert), bekommt man von SEObility die Auswertungen, welche man sich in 3 Kategorien ansehen kann.

SEObility Optimierungen

Technik & Meta Analyse


Optimierung der Meta-Titel und -Beschreibungen

Ich muss sagen, ich habe erst einmal eine halbe Stunde optimiert und meine Meta-Titel und Meta-Beschreibungen angepasst. SEObility hat mir Dinge aufgezeigt, welche ich sonst nicht gesehen hätte! Damit kannst du also ganz schnell mit nur wenigen Klicks ein SEO-Audit von deiner Webseite bekommen.

Titellaenge mit SEObility analysieren


Status Code der einzelnen Webseiten

Ein weiteres Tool in der Kategorie "Technik & Meta" prüft alle HTTP Status Meldungen.
Damit kannst du also Links oder Webseiten ausfindig machen, welche in eine falsche Richtung lenken oder nicht mehr erreichbar sind.

Optimierung der Überschriften

Die H1 Überschrift ist eine der wichtigsten Bestandteile deiner Webseite, denn diese sagt Google ganz genau, worum es geht. Sehr ähnlich also wie der Meta-Titel. Mit SEObility kannst du dir Tipps zu deinen Überschriften geben lassen.


Strukturanalyse

Interne Verlinkungen

SEObility zeigt dir, ob du Seiten hast, welche zu oft oder zu wenig intern verlinkt sind. Die interne Verlinkung ist allgemein ein Thema, welches viel zu selten besprochen wird. Es hilft Google ungemein deine Seite besser zu verstehen und einzuordnen, wenn du sinnvoll und sauber verlinkst.

Ankertexte

SEObility analysiert deine Ankertexte, damit du sehen kannst, was kommt häufig vor und was zu wenig. Für mich war das wieder ein Schock und hat mir geholfen meine Links besser thematisch anzupassen.

Ankertexte mit SEObility analysieren

Inhaltsanalyse

Duplicate Content

Google hasst doppelten Content, da die Suchmaschine, dann nicht weiß, welche Webseite gerankt werden soll, deshalb ist der Duplicate Content Checker von SEObility besonders hilfreich so einen gravierenden Fehler zu vermeiden. Für dieses Tool benötigst du SEObility Premium. Ich habe wirklich sehr heftige Fehler bei mir entdeckt durch dieses Tool, obwohl ich mir sicher war, dass ich keinen Duplicate Content hatte und bin ich deshalb sehr froh die Premium-Version gebucht zu haben.


Keywords im Fließtext

SEObility zeigt dir auch auf, wenn es Artikel gibt, bei welchen die Keywords aus dem Seitentitel nicht wieder im Artikel aufkommen. So etwas ist zu vermeiden, denn dann ist Google etwas verwirrt.


Textqualität

Ähnlich wie SEMrush misst auch SEObility deine Textqualität, jedoch anhand von anderen Faktoren.

  • Anzahl der Textblöcke
  • Zu viel Text
  • Zu wenig Text
  • Keywords aus Seitentitel nicht im Text
  • Keywords aus der H1-Überschrift nicht im Text
  • Seiten mit Tippfehlern
  • Seiten mit Blindtexten oder Bildern
Textqualitaet mit SEObility verbessern

Häufige Keywords

Für mich ein absoluter Augenöffner. SEObility zeigt dir an, welche Keywords häufig vorkommen auf allen Seiten.

Ich habe bei mir zum Beispiel meine drei Haupt-Keywörter nicht dort gesehen und konnte deshalb dementsprechend Maßnahmen ergreifen.

Auch wenn eine unnötige Anhäufung von Keywords nicht mehr wichtig ist, spielt es dennoch eine Rolle, dass deine wichtigsten Keywords relativ häufig noch vorkommen oder auch LSI Wörter.


Backlinkanalyse

Backlinks sind einer der wichtigsten Rankingfaktoren für Google und Co.

Mit diesem Fakt im Hinterkopf ist es natürlich essentiell, dass dein SEO-Tool dir auch bei den Verlinkungen hilf. Mit SEObility kannst du glücklicherweise auch die Veränderung deiner Backlinks beobachten & analysieren.

Dafür brauchst du jedoch SEObility Premium, welches aber bereits für 39,90€ / Monat verfügbar ist.

Hier kannst du das selbst kostenlos testen.

Backlink Analyse mit SEObility

Die Kategorien sind wie folgt:

  • Backlinks = Liste all deiner Links (Follow & No-Follow)
  • Neue Links =
  • Verlorene Links
  • Ankertexte
  • Kaputte Links

An sich wieder einmal ein sehr hilfreiches und nützliches Tool von SEObility.


Bewertungen von SEObility

Auf TrustedShop hat SEObility ganze 38 Bewertungen, welche alle 5 Sterne sind bis auf eine 4 Sterne Bewertung (Stand April 2021).

Selbst die 4 Sterne Bewertung schreibt nichts Negatives über das Tool.

Auf TrustPilot ist der Durchschnitt 3,8 Sterne. Wie so oft gibt es negative Bewertungen von Kunden, welche überrascht werden mit einer Bezahlung nach einem kostenlosen Test. Ich muss ehrlich sagen, mich schockiert das nicht. Ich bin zwar selbst kein Fan von dem Modell, aber das ist doch schon fast Standard heutzutage, weshalb ich es etwas unfair finde, dass einige Bewertungen deshalb 1 Stern dagelassen haben.

Über das Tool an sich gibt es nur eine schlechte Bewertung, welche behauptet, dass es nicht funktioniert, was ich durch meinen Test als falsch entlarvt habe. Zusätzlich heißt es, dass das Tool zu teuer sei und auch dort stimme ich nicht zu, da das SEO Tool im Vergleich zur Konkurrenz nur die Hälfte kostet.

Alles in allem würde ich also sagen, dass die Bewertungen sehr gut sind von SEObility im Internet.


SEObility Preise

Die gute Nachricht zuerst. SEObility ist zu großen Teilen kostenlos nutzbar. Nichtsdestotrotz müssen wir über die bezahlte Version sprechen, vor allem wenn sich jemand regelmäßig mit SEO auseinandersetzt.

Paketvergleich von SEObility

Hier habe ich dir die wichtigsten Unterschiede der drei Pakete zusammengefasst:


Basis
Premium
Agentur
Keyword Monitoring
10
300
1500
Wettbewerber
3
20
30
Mobile Rankings
✔️ ✔️
Backlinkanalyse
✔️ ✔️
Domains
1
3
15
Duplicate Content Check
✔️ ✔️
Preis/Monat
Kostenlos
39,90€/Monat
149,90€/Monat


SEObility Preise und Leistungen

Lohnt sich SEObility Premium?

Die Antwort auf diese Frage ist sehr individuell.

Jemand, der einmal im Monat sich mit SEO beschäftigt, der braucht kein Premium.

Des Weiteren ist die kostenlose Version gepaart mit SEMrush ein super Einsteigerpaket für alle mit einem knappen Budget.

Jeder, der sich mehrmals wöchentlich mit SEO beschäftigt, sollte über SEObility Premium nachdenken, denn die Anzahl der Abfragen, welche man im kostenlosen Bereich machen kann, ist auf 5 Abfragen pro Tag beschränkt.

Mehr zum Thema, ob sich SEObility lohnt, gibt es im Fazit.


Kritik zu SEObility

Meine Kritik fällt sehr gut aus zum Tool. Mir fehlen ein paar wichtige SEOTools, welche die Konkurrenz hat und SEObility leider nicht wie zum Beispiel:

  • Das Keyword Gap Tool von SEMrush
  • Backlink Gap Tool von SEMrush
  • Domain- und Page-Autorität
  • Keyword Magic Tool von SEMrush


Und noch ein paar mehr. Mein Punkt jedoch ist, dass man die beiden Tools ja nicht als Insel betrachten muss, sondern man kann beide Tools im kostenlosen Bereich zusammen verwenden, wodurch diese sich gut Ergänzen. Die WDF*IDF Analyse oder der Snippet Generator von SEObility fehlt zum Beispiel bei SEMrush.

via GIPHY

Als alleinige Lösung ist das SEO-Tool für mich als SEO-Experten zu flach, kann für Anfänger jedoch genau richtig sein, da man nicht überwältigt wird.


Alternativen zu SEObility

1. SEMrush

SEMrush als SEObility Alternative

Der absolute All-Rounder. SEMrush ist der SEO-Hammer, wirklich. Man wird beim kompletten Prozess begleitet. Sei es die Inhaltserstellung, Vermarktung oder Optimierung. Das Tool ist nicht umsonst eines der wichtigsten SEO-Tools auf dem Markt.

Ich verwende es schon seit über 3 Jahren und habe diese Erfahrungen hier zusammengefasst für dich.

Hier geht es zu SEMrush.


2. Ahrefs

Ahrefs als SEObility Alternative

Der ewige Kampf zwischen SEMrush und Ahrefs. Beide Tools haben ihre Daseinsberechtigung und sind auch in vielen Punkten komplementär. Ahrefs ist in jedem Fall der absolute KING was Backlinks betrifft.

Hier geht es zu Ahrefs.

3. Ubersuggest

Ubersuggest als SEObility Alternative

Das kostengünstige Tool-Set des SEO-Giganten Neil Patel. Ubersuggest ist bekannt für Keyword Ideen und Anregungen zu deinem Content. Auf jeden Fall ein toller Kandidat als SEObility Alternative oder auch Ergänzung in einigen Bereichen.

Hier geht es zu meinen Ubersuggest Erfahrungen aus 2021.

4. Mangools


Mangools als SEObility Alternative

Modern, innovativ und hilfreich. Das Mangool Tool sieht nicht nur schick aus, sondern da steckt auch Power dahinter. Ich habe bisher sehr viel Gutes von dem Tool gehört und deshalb ein guter Kandidat also SEO-Tool Alternative zu SEObility.

Hier geht es zum Mangools.


4. Sistrix

Sistrix als SEObility Alternative

Die Agenturlösung und deutsche Firma Sistrix ist der Kandidat für alle, welche es ernst meinen mit SEO.

Ich habe das Tool selbst noch nicht getestet, aber habe viel Gutes darüber gelesen, wenn das Kleingeld sitmmt.

Hier geht es zu Sistrix.


6. Metrics Tools

Metric Tools als SEObility Alternative

Preisgünstig, übersichtlich und nützlich. Auch dieses Tool habe ich selbst noch nicht getestet, kann aber von anderen Meinungen her einschätzen, dass dieses Tool ein gute Kandidat ist als Alternative für SEObility.

Hier geht es zum Metrics Tool.


Meine SEObility Erfahrungen

Ich bin über das Tool durch einen Zufall gestolpert, da ich konstant auf der Suche bin nach neuem interessanten Inhalt für diesen SEO-Blog, habe ich mir das Tool genauer angesehen und war von Anfang an sehr positiv überrascht von der Einfachheit und Übersichtlichkeit des Tools.

Der erste Eindruck

Es ist recht intiuitv. Man loggt sich ein innerhalb von einer Minute, gibt seine Webadresse ein und bekommt eine vollständige Analyse davon.

Die Analyse beschreibe ich hier genauer.

Mit dieser Analyse in der Hand habe ich direkt angefangen zu optimieren und ich muss zugeben selbst bei mir als SEO-Freak sind einige wichtige Fehler aufgetaucht, welche ich ohne SEObility nicht gesehen hätte.

Der erste Eindruck war also mehr als gut!

via GIPHY

Die Funktionen aus SEO-Perspektive

Ich habe recht schnell gemerkt, dass SEObility ein Tool ist, welches sich eher auf die OnPage-SEO-Optimierung fokussiert hat.

Das ist an sich nicht tragisch, doch man sollte im Hinterkopf behalten, dass Off-Page-SEO also Backlinks und Co absolut entscheidend sind für ein gutes Ranking auf Google.

Die Werte, welche man aber von der OnPage-SEO-Optimierung erhält, sind dafür recht wertvoll und man kann wirklich das ein oder andere Insight erhalten, welches man niemals mit dem bloßen Auge erkennen kann.

Keyword Recherche??

Jeder, der mir etwas folgt, weiß, dass ich immer wieder sage, wie wichtig eine saubere Keyword Recherche für den SEO Erfolg ist. Denn es ergibt schlicht und einfach keinen immer wieder den gleichen Inhalt "durchzukauen" wie die Konkurrenz und man muss lernen kleine "Gems" (Gemstone = Edelsteine) zu finden, welche entweder trendy sind oder bereits ein hohes Suchvolumen haben ohne große Konkurrenz.

Dort kann man auch am meisten Mehrwert bieten.

Das Konzept der tiefgehenden Keyword Recherche kommt bei SEObility leider viel zu kurz und man kratzt gerade einmal an der Oberfläche.

Ich habe keine Möglichkeit gefunden wirklich wertvolle Keywords zu entdecken in meinem Test. Wenn du weißt, wie das mit SEObility geht, dann lass mir gerne einen Kommentar da.


Meine Zukunft mit SEObility

Ich persönlich werde SEObility in Zukunft auf jeden Fall weiterhin verwenden, vor allem was On Page SEO betrifft, bekommt man einen schnellen und übersichtlichen Einblick auf eine Webseite und das Ganze sogar kostenlos. Hut ab dafür!

Auf meine zwei Haupttools (Ahrefs und SEMrush) werde ich aber aufgrund von SEObility nicht verzichten können.


Zusammenfassung

Wer soll sich denn jetzt bitte SEObility zulegen?

Jeder, der bei OnPage-SEO schwächelt! Das Tool gibt einen wertvollen Einblick in die komplette Webseite.

Die allgemeinen Funktionen und die In-Depth-Funktionen sind zu großen Teile komplett kostenlos, weshalb ein wöchentlicher Blick nie schaden kann.

Wer sich bei dem kostenlosen Test in das Tool verliebt, der ist auch mit den Preise von Premium wirklich bei einem fairen SEO-Tool.

Wer mehr braucht, der sollte sich die SEObility Alternativen genau ansehen, denn dort ist für jeden etwas dabei, denn es gibt durchaus Kritik an der Software.

Die Bewertungen im Internet sind aber durchaus positiv und abschließend kann ich dazu sagen:

Tooles Tool für Anfänger und OnPage-SEO, welches aber noch ausgebaut werden könnte.

Hier geht es zu deinem kostenlosen Test von SEObility.


Hier geht es zu allgemeinen SEO Kursen & Weiterbildungen.



Das war's von mir heute!

Cheers,


Signiture
Sende mir eine Einladung

Wie wäre es mit einer kostenlosen Beratung?

Ich würde liebend gerne Ihre Firma / Blog und die derzeitigen Probleme kennenlernen. Ich bereite vor dem Anruf meine ersten Ideen vor und überlege mir eine passende Strategie je nach Budget und Zeit. Bitte füllen Sie das Formular sauber aus, danach gibt es kostenfreie Tipps von mir!
Jetzt Termin sichern

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?