Siloing

Sioling ist eine Webseiten-Struktur, mit welcher man eine Webseite in sinnvolle Themebereiche gliedert.

Am besten l├Ąsst sich das Konzept mit einem Bild erkl├Ąren:

Siloing fuer SEO


Im Prinzip handelt es sich dabei um mehrere Themen Cluster.



Siloing und SEO

Siloing ist keine Neuheit im SEO, doch es wird immer wichtiger. Denn die Topic Clustering ist ein Trend, welcher nicht mehr aufzuhalten ist.

Google und Co driften n├Ąmlich von dem reinen Keyword zum Topic und das Siloing ist die perfekte Struktur der Webseite f├╝r eine saubere Trennung von mehreren Themen Clustern.

Der SEO Experte Bruce Lay behauptet sogar, dass Siloing eine der besten Geheimwaffen, um gro├če Konkurrenten zu ├╝berholen auf Google.

Hier zu seinem kompletten Beitrag dazu.


URL-Struktur

Ein sauberes Siloing wird auch mit einer URL-Struktur verbunden.

www.domain.de/thema/unterthema/

Das hilft den Suchmaschinen die Struktur einfacher zu verstehen und zuzuordnen, gleichzeitig ist es auch f├╝r die Nutzer sehr ├╝bersichtlich und angenehm.

Oftmals kommen dabei auch die sogenannten Breadcrumbs ins Spiel, welche vor allem f├╝r die Nutzer die Navigation nochmals vereinfachen.

So sehen Breadcrumbs aus;

BreadCrumbs erklaert


Man kann damit ganz einfach zur oberen Kategorie zur├╝ckspringen und somit schneller navigieren.


Interne Verlinkungen in den Silos

Die Silos sollten so relevant in sich sein, dass eine regelm├Ą├čige Verlinkung der einzelnen Beitr├Ąge stattfindet. Das st├Ąrkt das Silo als Ganzes und verleiht diesem auch mehr Autorit├Ąt. Nat├╝rlich ist damit nicht gemeint sinnfrei zu verlinken, sondern immer nur dann, wenn es wirklich hilfreich f├╝r den Leser ist.

Man sollte grunds├Ątzlich Verlinkungen zu anderen Silos minimieren, damit die Themenrelevanz innerhalb des Silos hoch bleibt.

Wenn Themen zu vernetzt sind, dann lohnt es sich ein gro├čes Silo zu erstellen, wodurch man diese Regel umgehen kann.

Eine weitere M├Âglichkeit, um die Themenrelevanz hochzuhalten ist der No-Follow-Link zwischen den Silos, damit Google den Link ignoriert und Leser trotzdem zum n├Ąchsten Silo springen k├Ânnen, falls es Sinn ergibt.

Das ganze Konzept der Silos basiert auf der Themenrelevanz, weshalb man diese auch besonders beachten sollte.


Mit Silos auf Google ranken

Um auf Google zu ranken, muss man sich immer die Konkurrenz genau ansehen und analysieren, wie hoch deren Themenrelevanz ist.

Man sollte sich also als Erstes ansehen, wie viel Inhalte man braucht, um an die Themenrelevanz der Konkurrenz zu kommen.

Bruce Clay sagt dazu folgendes:

While the content alone is not enough to rank well in the search engines, having ÔÇťenoughÔÇŁ is essential to rise to the top of the search results.

Man kann das selbst herausfinden, indem man die Google Operatoren passend verwendet.

Ein Beispiel zur erfolgreichen Siloplanung, um auf Google zu ranken, gibt es jetzt:

Angenommen, wir m├Âchten erfahren, wie hoch die Anzahl der Inhalte ist, um f├╝r den Themenbereich "Inbound Marketing" zu ranken.

Daf├╝r w├╝rden wir uns als Erstes die Top 5 von dem Keyword "Inbound Marketing" ansehen.

Stand April 2021 sehen die so aus:

  1. Hubspot
  2. Chimpify
  3. Mark Lotse
  4. Take Off PR
  5. Online Marketing Praxis


Nun nehmen wir diese Domains und untersuchen, wie oft diese Artikel oder Seiten zum Thema Inbound Marketing ver├Âffentlicht haben.

Dazu tippen wir folgendes in Google ein f├╝r Hubspot:

site:hubspot.de Inbound Marketing

Das Gleiche machen wir mit den anderen Domains auch.

Hubspot hat zum Beispiel erschreckende 9.000 einzelne Ergebnisse mit der Nennung "Inbound Marketing". Das ist aber auch kein Wunder, da diese als Vorreiter in diesem Thema gelten.

So sehen die Analyseergebnisse aus:

  1. Hubspot hat ├╝ber 9000 Ergebnisse
  2. Chimpify hat knapp 460 Ergebnisse
  3. Mark Lotse hat knapp 300 Ergebnisse
  4. Take Off PR auch etwas ├╝ber 300 Ergebnisse
  5. Online Marketing Praxis nur 30 Ergebnisse

Bei diesen Ergebnissen werden aber auch Seiten gez├Ąhlt, welche nur eine Nennung im Flie├čtext haben. Interessanter ist es f├╝r unsere erfolgreiche Siloplanung nur Seiten zu filtern, welche unser Keyword auch wirklich im Titel haben.

Das geht, wann man noch einen anderen Operator von Google hinzunimmt.

site:chimpify.de intitle: Inbound Marketing

Damit bekommt man n├Ąmlich nur Resultate, welche das Keyword auch wirklich im Titel haben.

  1. Hubspot hat ├╝ber 270 Ergebnisse
  2. Chimpify hat knapp 35 Ergebnisse
  3. Mark Lotse hat knapp 60 Ergebnisse
  4. Take Off PR auch etwas ├╝ber 100 Ergebnisse
  5. Online Marketing Praxis nur 2 Ergebnisse


Alleine anhand dieser Analyse sieht man schon, dass es unheimlich schwer wird auf Platz 1 zu kommen, aber eine Platzierung 2-5 durchaus m├Âglich ist, denn die thematische Relevanz des Platz 5 kann mit einem gut gef├╝llten Silo zum Thema "Inbound Marketing" recht einfach ├╝berholt werden.

Das ist eine sehr effektive Vorgehensweise, um das Silo erfolgreich auf Google zu ranken.

Wenn man von der Anzahl dort ├╝berw├Ąltigt ist, sollte man ├╝berlegen eine kleinere Nische f├╝r das Silo zu suchen und erst sp├Ąter gr├Â├čere Themen und Keywords anzugehen.


Sende mir eine Einladung

Wie w├Ąre es mit einer kostenlosen Beratung?

Ich w├╝rde liebend gerne Ihre Firma / Blog und die derzeitigen Probleme kennenlernen. Ich bereite vor dem Anruf meine ersten Ideen vor und ├╝berlege mir eine passende Strategie je nach Budget und Zeit. Bitte f├╝llen Sie das Formular sauber aus, danach gibt es kostenfreie Tipps von mir!
Jetzt Termin sichern

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?